127 Hours

Mitreißend, unbarmherzig und nach einer wahren Begebenheit. Oscar®-Gewinner Danny Boyle ("Slumdog Millionär") verfilmte eine der extremsten Überlebensgeschichten, von der die Welt je gehört hat. Als Aron Ralston (James Franco, „Planet der Affen: Prevolution“) alleine zu einer Klettertour in den entlegenen Blue John Canyon in Utah aufbricht ahnt er nicht, dass dieser Trip zur härtesten Herausforderung seines Lebens werden soll. Ein herabstürzender Felsbrocken wird ihm in einer engen Felsspalte zum Verhängnis. Alle Versuche seinen eingequetschten Arm zu befreien scheitern und so erlebt Aron 127 Stunden voller Hunger, Durst, Kälte und dem Wissen, dass es nur einen, schier unvorstellbaren Weg gibt, sich zu befreien. Wie weit würdest du gehen, um zu überleben?

OT: 127 Hours
Regie: Danny Boyle
Darsteller: James Franco, Kate Mara, Amber Tamblyn, Clémence Poésy
Filmlänge: 90 Minuten

Bild & Text: 20th Century Fox Home Entertainment

Beeindruckendes Überlebensdrama, stellenweise (na klar!) sehr brutal. Bewundernswert, wie Aaron beherrscht und überlegt diese Schicksalssituation meistert. Grandiose Landschaftsaufnahmen.